Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

13.03.2019 - Alle Breitbandprojekte im Kreis vergeben

Der Kreisausschuss des Landkreises Rostock hat am Dienstag den Vergabeprozess für den Breitbandausbau im Landkreis Rostock vorläufig abgeschlossen. Er empfiehlt, die Telekom Deutschland GmbH, die Landwerke M-V Breitband GmbH und die WEMACOM Breitband GmbH mit dem Ausbau in den 13 verbliebenen Projektgebieten zu beauftragen. Der endgültige Zuschlag steht unter Zustimmungsvorbehalt des Bundes als Fördermittelgeber. 

Im Landkreis Rostock sind seit Dienstag sämtliche Projektgebiete zum Breitbandausbau vorläufig vergeben. Der Kreisausschuss hat am einstimmig empfohlen, die Telekom Deutschland GmbH, die Landwerke M-V Breitband GmbH und die WEMACOM Breitband GmbH mit dem Ausbau des Breitbandnetzes in den dreizehn verbliebenen Projektgebieten zu beauftragen.*

Die Telekom soll sieben Gebiete ausbauen, die Landwerke vier und die WEMACOM soll in zwei Projektgebieten Glasfaserkabel verlegen. Die Vertragsverhandlungen mit den Telekommunikationsunternehmen werden unmittelbar im Anschluss an die Vergabe geführt. Dabei kommt dem Landkreis Rostock die Erfahrung aus dem ersten Vergabeverfahren zu Gute. Der Zuschlag steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundes als Fördermittelgeber. Die Ausschreibungsunterlagen und die Verträge müssen dazu an die atene KOM GmbH geschickt werden. Das Unternehmen prüft das Vergabeverfahren im Auftrag des Bundes. Nach positivem Abschluss der Prüfung kann der endgültige Zuschlag erteilt werden.

Mit den Entscheidungen vom Dienstag sind sämtliche Projektgebiete zum Breitbandausbau im Landkreis Rostock an Telekommunikationsunternehmen vergeben. Der 1. Spatenstich für den tatsächlichen Breitbandausbau im Landkreis Rostock ist für den 2. Mai 2019 geplant. Für das größte Infrastrukturprojekt in der Geschichte des Landkreises Rostock stehen rund 250 Millionen Euro aus Fördermitteln des Bundes, des Landes und Mitteln der Kommunen bereit. 

www.landkreis-rostock.de/breitband

 

Übersicht der Projektgebiete mit Gemeindenamen

 

*LRO23_01 – Telekom Deutschland GmbH

Dolgen am See, Glasewitz, Groß Schwiesow, Gülzow-Prüzen, Gutow, Hohen Sprenz, Kassow, Klein Upahl, Kuhs

Lohmen, Lüssow, Mistorf, Mühl Rosin, Plaaz, Reimershagen

Rukieten, Sarmstorf, Zehna

 

*LRO23_03 – Telekom Deutschland GmbH

Satow, Alt Bukow, Am Salzhaff, Biendorf, Carinerland, Kirch Mulsow

 

*LRO23_04 – WEMACOM Breitband GmbH

Kröpelin, Bastorf, Reddelich, Retschow, Steffenshagen, Wittenbeck

 

*LRO23_05 – Landwerke M-V Breitband GmbH

Dalkendorf, Diekhof, Groß Roge, Groß Wokern, Groß Wüstenfelde, Prebberede, Thürkow, Warnkenhagen

 

*LRO24_01 – Landwerke M-V Breitband GmbH

Alt Sührkow, Altkalen, Behren-Lübchin, Boddin, Finkenthal, Gnoien, Jördenstorf, Lelkendorf, Lühburg, Schwasdorf, Sukow-Levitzow, Walkendorf

 

*LRO24_02 – Landwerke M-V Breitband GmbH

Sanitz, Thulendorf, Wardow

 

*LRO24_03 – Telekom Deutschland GmbH

Benitz, Bröbberow, Papendorf, Pölchow, Schwaan, Vorbeck, Wiendorf

 

*LRO24_05 – Telekom Deutschland GmbH

Dummerstorf, Laage

 

*LRO24_06 – WEMACOM Breitband GmbH

Bartenshagen-Parkentin, Hohenfelde, Kritzmow, Lambrechtshagen, Stäbelow, Ziesendorf

 

*LRO25_01 – Landwerke M-V Breitband GmbH

Dahmen, Hohen Demzin, Schorssow, Lalendorf, Dobbin-Linstow, Kuchelmiß, Krakow am See, Hoppenrade

 

*LRO26_01 – Telekom Deutschland GmbH

Elmenhorst/Lichtenhagen, Admannshagen-Bargeshagen, Nienhagen, Börgerende-Rethwisch, Neubukow, Rerik, Bad Doberan, Kühlungsborn

 

*LRO26_02 – Telekom Deutschland GmbH

Broderstorf, Roggentin, Bentwisch, Graal Müritz

 

*LRO26_03 –Telekom Deutschland GmbH

Bützow, Steinhagen, Güstrow

 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben