Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

13.11.2020 - Zahl der Infizierten bei Hepatitis-A-Ausbruch in der Gemeinde Dummerstorf wächst

Bei dem Hepatitis-A-Ausbruch in der Gemeinde Dummerstorf im Landkreis Rostock sind bis zum Freitagmittag 23 Infektionen festgestellt worden. Drei weitere Testergebnisse stehen aus.

21 der Betroffenen leben in der Gemeinde und deren Nähe, 2 in Nachbarkreisen des Landkreises Rostock. 4 Betroffene mussten in Krankenhäusern behandelt werden bzw. werden dort noch behandelt. 101 Kontaktpersonen sind vom Gesundheitsamt ermittelt und kontaktiert.

Mit Hilfe von Riegelungsimpfungen, sowie Tätigkeits- und Besuchsverboten für Kontaktpersonen soll der Ausbruch eingedämmt werden. Bei einer Riegelungsimpfung wird der Impfstoff innerhalb der relativ langen Inkubationszeit des Hepatitis-A-Virus verabreicht. Das Immunsystem kann dann Antikörper aufbauen und bestenfalls den Ausbruch der Erkrankung verhindern.

Die Ermittlungen des Gesundheitsamtes und der Lebensmittelüberwachung konzentrieren sich derzeit auf die Beschäftigten einer Bäckereifiliale in der Gemeinde. Sie werden weitergehenden Untersuchungen unterzogen Die Probenergebnisse der Lebensmittelüberwachung aus der Filiale werden am Freitagabend erwartet. Die Beprobung eines weiteren Betriebs in der Gemeinde hat bereits Auflagen der Lebensmittelüberwachung für diesen Betrieb zur Folge.

Des Weiteren ist eine Beprobung des Trinkwassers angeordnet, um den für unwahrscheinlich gehaltenen Infektionsweg mit Sicherheit ausschließen zu können.

Die Einhaltung allgemeiner Hygieneregeln, vor allem das Händewaschen, insbesondere nach Toilettengängen und vor dem Umgang mit Lebensmitteln, können vor der Übertragung der Hepatitis-A schützen.

Die Inkubationszeit der Infektionskrankheit beträgt zwischen 15 und 50 Tagen. Es ist daher notwendig, die Ermittlungsarbeit des Gesundheitsamtes aktiv zu unterstützen.

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben