Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

02.10.2020 - 30 Jahre Deutsche Einheit

Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit macht Landrat Sebastian Constien auf die Leistungen in den Kommunen aufmerksam, die zum Gelingen der Wiedervereinigung beigetragen haben. 

„30 Jahre in Frieden, Freiheit und wieder wachsendem Wohlstand sind ein hart errungenes Gut. Sie sind nicht selbstverständlich“, hebt Landrat Sebastian Constien hervor. Die Bürgerbewegung 1989, die Runden Tische und die schließlich frei gewählten Kommunalvertretungen haben den Weg in eine demokratische Gesellschaft bereitet. „Ich darf daran erinnern, dass in unserer Region 58 Jahre lang keine freien Wahlen und freie Mitbestimmung möglich waren, bevor die Wende kam. Ich möchte daher insbesondere denjenigen danken, die sich seit 1990 in Gemeinde-, Stadt und Kommunalvertretungen, dem Kreistag und in vielen Vereinen und Initiativen ehrenamtlich für unseren Landkreis einbringen. Ihre Leistungen in den zurückliegenden drei Jahrzehnten sind deutlich sicht- und spürbar. Ohne dieses Engagement in unseren Kommunen wären der Landkreis Rostock und seine Vorgänger im wiedervereinigten Deutschland nicht so lebenswert und attraktiv geworden.“ 

Das Gebiet des heutigen Landkreises Rostock umfasste nach freien Kommunalwahl 1990 fünf Landkreise, die anfänglich noch in den drei Bezirken Schwerin, Rostock und Neubrandenburg der DDR lagen. Die Kommunalvertretungen, die sich im Mai und Juni 1990 konstituierten wirkten über die Wiedervereinigung hinaus bis 1994. Aus den fünf Vorgängern Landkreis Bad Doberan, Landkreis Bützow, Landkreis Güstrow, Landkreis Rostock und Landkreis Teterow wurden im Zuge der Kreisgebietsreformen 1994 zunächst zwei Landkreise und 2011 dann einer.

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben