Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

Zentrale Fördermittelstelle

Allgemeine Informationen

Aufgabe:

Ziel der Zentralen Fördermittelstelle ist es, unter Ausschöpfung geltender Fördermöglichkeiten, für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rostock den Landkreis als Lebens-, Arbeits- und Erholungsraum zu erhalten und zu stärken.

Gegenstand der Fördermöglichkeiten, die über den Landkreis Rostock ausgereicht werden sind unter anderem:

- Richtlinie für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ILERL M-V)
   (Förderung des ländlichen Raumes/ Dorferneuerung)

- Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Investitionen zum bedarfsgerechten Ausbau der Kindertagesförderung für Kinder bis zum Schuleintritt - Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ (Förderung für Kindertageseinrichtungen)

- Partnerschaft für Demokratie (Bundesprogramm "Demokratie leben")

- Richtlinie über die Förderung und Bewilligung von Zuwendungen für Maßnahmen des Naturschutzes im Landkreis Rostock (FöRL-Nat-LRO) (Förderung von Naturschutzmaßnahmen)

Hinzu kommen weitere Möglichkeiten aus den Bereichen Jugend, Soziales und Präventionsarbeit, die direkt im Jugendamt, bzw. im Sozialamt oder über das Büro für Gleichstellung und Kriminalprävention zu beantragen sind.

Förderung des ländlichen Raumes/ Dorferneuerung in den Bereichen

Formulare/ Anträge Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung

- Dorferneuerung und Dorfentwicklung für öffentliche Einrichtungen/ Anlagen
    wie Gebäude, Straßen, Wege und Plätze

- Dorferneuerung und Dorfentwicklung für private Eigentümer, Vereine und Kirchen
    Ortsbildprägende oder denkmalgeschützte Gebäude, auch Kirchen
    Gemeinschaftseinrichtungen, Begegnungsstätten, Heimatstuben
    Gemeindehäuser, Vereins- und Clubhäuser, Freizeittreffs
    Spiel- und Bolzplätze, naturangepasste Badestellen und dazugehörige Sanitäreinrichtungen

- Verbesserung der dem ländlichen Charakter angepassten Infrastruktur
    Erschließung durch ländliche Wege

- Einrichtungen der Grundversorgung, Basisdienstleistungen
    Kindertagesstätten, allgemein bildende Schulen, Schulhorte
    Einrichtungen der medizinischen Versorgung (Hausarztpraxen)
    Stationäre und mobile Nahversorgungseinrichtungen

- Maßnahmen zur Steigerung der touristischen Attraktivität
    Rastplätze, Schutzhütten, Grillplätze, Wegeführungen möglich.

Vollständige Förderanträge sind bis zum 31.08. des laufenden Jahres für das jeweils folgende Jahr einzureichen.

Förderung für Kindertageseinrichtungen

Gefördert werden bauliche Maßnahmen von privaten Kita-Trägern und öffentlichen Kita-Trägern, die zur Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze oder der Sicherung vom Wegfall bedrohter Betreuungsplätze beitragen.

Mögliche Maßnahmen:

- Neubau, Umbau, Erweiterungsbau
- Ausstattung

Bundesprogramm "Demokratie leben"

Förderung von Einzelprojekten der lokalen Partnerschaft für Demokratie (PfD) im Landkreis Rostock

Die PFD tritt lokal und regional für Demokratie ein, tritt Rechtsextremismus, Gewalt in den unterschiedlichen Ausprägungen, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und jeglichen Formen demokratie- und rechtstaatsfeindlichen bzw. gewaltförmigen Phänomenen aktiv entgegen.

Zum Leitziel hat sich die PFD die Stärkung des demokratischen Bewusstseins der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, des zivilgesellschaftlichen Engagements und der Akzeptanz gesellschaftlicher Vielfalt gesetzt.

Die Projekte sollten eine Mindestfördersumme von 5.000,00 € nicht unterschreiten.
Die Umsetzung der Projekte für das Jahr 2018 ist bis zum 31.12.2018 möglich.
Projektanträge für das Förderjahr 2018 und 2019 können Sie ab sofort bei uns einreichen.

Homepage PfD Landkreis Rostock/ Demokratie leben!

Förderung von Naturschutzmaßnahmen

Richtlinie über die Förderung und Bewilligung von Zuwendungen für Maßnahmen des Naturschutzes im Landkreis Rostock

Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung

Mögliche Maßnahmen sind:

die Pflege von Naturdenkmalen, Alleen, Biotopen, Flächennaturdenkmalen, geschützten  Landschaftsbestandteilen

die Renaturierung von Biotopen

Maßnahmen des Artenschutzes und die Erstellung von Gutachten und Planungen zum Zwecke der Umsetzung von Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege

Zuwendung

Zuwendungen werden in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen als Anteilsfinanzierungen im Rahmen einer Projektförderung gewährt. Die Förderhöhe richtet sich nach den Bestimmungen der jeweiligen Richtlinie für die Förderung. Grundsätzlich gilt jedoch, dass kein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht.

Antragstellung und Bewilligung

Der Landkreis Rostock ist Bewilligungsbehörde für die vorgenannten Förderprogramme. Anträge auf Gewährung einer Zuwendung sind formgebunden. In der Regel darf vor Erteilung eines Zuwendungsbescheides nicht mit der Realisierung des Vorhabens begonnen werden. Dies schließt den Abschluss von Lieferungs- und Leistungsverträgen mit ein. Zuvor begonnene Vorhaben werden gegebenenfalls von der Förderung ausgeschlossen.

Für die Beantwortung Ihrer Fragen zu Ihrem Einzelfall, zur Antragstellung und auch zu grundsätzlichen oder speziell auf Ihr Vorhaben bezogene Angelegenheiten stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Amtes für Kreisentwicklung, Sachgebiet Zentrale Fördermittelstelle gern zur Verfügung.

  Kontakt

Amt für Kreisentwicklung

August-Bebel-Str. 3
18209 Bad Doberan
+49 3843 755-61999
+49 3843 755-10800

Wessolowski, Martina
SL Zentrale Fördermittelstelle
Martina.Wessolowski@lkros.de
Haus II - Zimmer U2.07


Grundmann, Gundula
SB Projektförderung
Gundula.Grundmann@lkros.de
Haus II - U2.06


Neumann, Andrea
SB Projektförderung
Andrea.Neumann@lkros.de
Haus II - Zimmer U2.06


Lehnart, Carmen
SB Projektförderung
Carmen.Lehnart@lkros.de
Haus II - Zimmer U2.01


Wierzchowski, Christina
SB Projektförderung
Christina.Wierzchowski@lkros.de
Haus II - Zimmer U2.01

  Sprechzeiten

Dienstag
08:30 bis 12:00 Uhr
13:30 bis 16:00 Uhr

Donnerstag
08:30 bis 12:00 Uhr
13:30 bis 17:00 Uhr

nach oben